Samba, Klima und viel Kultur: energiekonsens beim Waller Stadtteilfest

Rund 25.000 Menschen haben am Sonntag beim Stadtteilfest an der Vegesacker Straße gemeinsam gefeiert. Vor 35 Jahren veranstaltete der Brodelpott erstmals das kleine Stadtfest, damals noch in abgespeckter Version. An diesem Wochenende hatte sich in Walle eine bunte Mischung aus Künstlern, Kulturschaffenden, Gastronomen, Geschäftsleuten und Akteuren aus dem Stadtteil zusammengefunden, die sich entlang der Vegesacker Straße tummelten. „Samba, Klima und viel Kultur: energiekonsens beim Waller Stadtteilfest“ weiterlesen

Leidenschaftliche Radfahrerin mit Herz für den Klimaschutz: Sabine Stiehler vom Logbuch

Der Buchladen von Sabine Stiehler in der Vegesacker Straße ist ein kleines Schmuckstück: Hübsch arrangierte Papeterie- und Geschenkartikel sind hier ebenso zu finden wie ausgesuchte Literatur, Graphic Novels und Fachliteratur aus dem Bereich Grafikdesign und Typografie. Die gelernte Buchhändlerin und Schriftsetzerin eröffnete 2012 mit Logbuch ihre eigene Buchhandlung – zunächst in der Bremer Überseestadt, seit dem Sommer 2017 ist sie nun in Walle zu finden. „Leidenschaftliche Radfahrerin mit Herz für den Klimaschutz: Sabine Stiehler vom Logbuch“ weiterlesen

Weihnachten – festlich, aber klimafreundlich!

Das große Fest rückt immer näher. Doch Weihnachten und Klimaschutz – passt das eigentlich zusammen? Aber ja! Auch an den Festtagen lässt sich Klimaschutz ganz einfach in der Praxis umsetzen. Wir haben für euch vom Plätzchen backen bis zum Weihnachtskarten versenden ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, mit denen ihr die Festtage genießen könnt und gleichzeitig das Klima schont. „Weihnachten – festlich, aber klimafreundlich!“ weiterlesen

Öko zur Routine werden lassen: Interaktive Lesung mit Michael Kopatz

Eigentlich möchte man ja richtig umweltbewusst leben – aber dann kauft man doch das günstige Fleisch vom Discounter, steigt für einen Kurztrip ins Flugzeug oder nimmt statt des Rades doch lieber das Auto. Die Gesellschaft spricht sich zwar für mehr Engagement beim Klimaschutz aus, doch nur Wenige wollen den Anfang machen. Das möchte Dr. Michael Kopatz, Sozial- und Umweltwissenschaftler sowie Autor des Buches „Ökoroutine – Damit wir tun, was wir für richtig halten“, ändern. Bei einer interaktiven Lesung im Waller Kulturhaus Brodelpott hat Kopatz sein Konzept der „Ökoroutine“ vorgestellt. „Öko zur Routine werden lassen: Interaktive Lesung mit Michael Kopatz“ weiterlesen

Waller Baukultur im Fokus

„In Walle wohn’se alle“ lautet ein viel zitierter Spruch. Doch wie lebenswert ist der Stadtteil im Bremer Westen? Wie ist es dort zu wohnen? Wie lassen sich der dortige Gebäudebestand sinnvoll aus Klimaschutzsicht energetisch modernisieren? Und welchen Einfluss hat die Baukultur auf Walle? Diese Fragen standen im Fokus des „Urbanen Spaziergangs“, zu dem das Autonome Architektur Atelier (AAA) und energiekonsens im Rahmen der Projekte „foot:print – 100 Fußabdrücke für den Bremer Westen“ und „Taten statt Warten“ am 5. November gemeinsam einluden. „Waller Baukultur im Fokus“ weiterlesen

Kampagne zur Hausmodernisierung mit Heizungsvisite und Gebäude-Check

Abwarten und Tee trinken – das ist eine schlechte Idee, wenn es um die eigenen vier Wände geht. Hauseigentümer, die zu lang warten, ihre Heizung auszutauschen, das Dach zu dämmen oder eine andere Modernisierungsmaßnahme umzusetzen, verbrauchen unnötig Energie und verringern zudem ihren Wohnkomfort. „Kampagne zur Hausmodernisierung mit Heizungsvisite und Gebäude-Check“ weiterlesen

Klimaschutzprojekt „foot:print“ startet in Walle

100 Fußabdrücke für den Bremer Westen – das ist das Ziel des Modellprojekts „foot:print“. Ob Copy Shop, Hausbesitzer, Mieter oder Kindertagesstätte: Jeder kann mitmachen und helfen, Energie einzusparen. Nachdem die CO2-Berater in den vergangenen Monaten bereits 30 Fußabdrücke im Stadtteil Gröpelingen gesammelt haben, startet das Projekt der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens nun in Walle. „Klimaschutzprojekt „foot:print“ startet in Walle“ weiterlesen

„Wichtig ist, dass das, was man tut, authentisch ist“

Nachdem die Energieberater des Projekts „foot:print“ in den vergangenen Monaten in Gröpelinger Geschäften, Institutionen und Haushalten schon fleißig Energiebilanzen für den Bremer Westen erstellt haben, startet das Quartiersprojekt nun Mitte September in Walle. Hausbesitzer Andreas Ebert ließ im Rahmen der DBU-geförderten Klimaschutzinitiative von energiekonsens bereits seinen persönlichen CO2-Fußabdruck erstellen. „„Wichtig ist, dass das, was man tut, authentisch ist““ weiterlesen

Zuhause und im Büro: Tipps für den klimafreundlichen Umgang mit Papier

Jede und jeder von uns verwendet durchschnittlich 250 kg Papier pro Jahr. Dies entspricht etwa einem Harry-Potter-Band pro Tag. Ein bewusster Umgang mit Papier im Alltag und im Büro trägt viel zum Klimaschutz bei! Wir haben ein paar Tipps für euch zusammengestellt, mit denen ihr ganz leicht bis zu 40 kg CO2 jährlich sparen könnt. „Zuhause und im Büro: Tipps für den klimafreundlichen Umgang mit Papier“ weiterlesen